Paartherapie

 

Partner zeigen einander den Weg.

Krisen in Paarbeziehungen weisen fast immer auf einen anstehenden Entwicklungsschritt, (z.B. die Herausforderung nach mehr Bindung oder mehr Autonomie) in der Gestaltung der Beziehung hin. Dieser wird nur teilweise oder nicht zugelassen, weil Veränderung oft mit Angst und Unsicherheit einher geht. Im Erkennen der Muster aus der eigenen Herkunftsfamilie und jener der Partnerin bzw. des Partners, werden Paardynamiken oft erstmalig verstanden. Neue Konfliktlösungsstrategien können entwickelt werden. Auch verändert sich der "gemeinsame Nenner" im Laufe der jeweiligen Lebensphasen, Altes muss verabschiedet, Neues gefunden werden. So gesehen beinhaltet jede Krise eine Chance, die, wenn sie rechtzeitig wahrgenommen wird, persönliches Wachstum für beide Partner bedeuten kann.

 

 

Beziehungscoaching für Paare

 

Eine gute, möglichst vollständige Kommunikation, trägt wesentlich zur Beziehungsfähigkeit bei.

Im Beziehungscoaching geht es darum, die Kommunikation in Paarbeziehungen zu verbessern und als Resultat davon mehr Klarheit, Verstehen und Nähe erleben zu können. Eine ritualisierte Struktur (Dyade) dient dabei als "Flussbett" für die verbale und emotionale Kommunikation.